Vision

Hier betreten Sie Mutterland

Wir träumen von einer Mutterheimat, in der wir Kraft tanken und zusammen mit der Natur leben können.

 

Wir träumen von einem Mutterland, das der Natur zurückgegeben werden kann und auch Raum für unsere Rituale und Lebensvorstellungen bietet:

 

unterschiedliche Flächen über ganz Deutschland oder ganz Europa verteilt, die sich wie ein Netz über die Länder spannen; vielleicht entlang des Gode-Weges, an heiligen Mutterorten oder Quellen; Flächen, die Bäume tragen, Höhlen beherbergen, Wiesen und Quellen und somit Heimat sind.

 

Wir träumen von einem Ahninnen Wald und eigenem Land, für das wir als matriachal denkende und handelnde Frauen die Verantwortung tragen und als Hüterinnen fungieren.

 

Wir wollen ...

... mit einer Stiftung das Land, das wir gestiftet bekommen, kaufen oder erben, einen neuen Weg ins Matriarchat beschreiten. Es ist uns wichtig, dass dort matriarchale Werte gelebt werden können:

Land gehört in Frauenhand

... damit die Rückbindung an Mutter Erde ermöglichen, eine neue Heimat für Frauen schaffen. Wir wollen an das alte Mutterrecht anknüpfen, in dem das Land von der Mutter an die Tochter vererbt wird und die Frauen das Land halten.


... Mutter Erde in unserem MUTTERLAND Ruhe verschaffen, sie pflegen und bewahren. Wir wollen die Hüterinnen des Landes sein und mütterliche Verantwortung übernehmen und dadurch Stück für Stück die mütterliche Ordnung wieder herstellen. So geht unser MUTTERLAND wieder in Gemeinschaftseigentum über und wir ermöglichen dadurch eine Subsistenz Perspektive für uns Frauen, ein Recht auf Selbstversorgung.


... auf MUTTERLAND in Jahreskreis-Rhythmen leben und geborgen sein in den Naturgesetzen.

 

Wir werden ...

... matriarchale Lebens- und Wohnformen ermöglichen, eine Plattform für Frauenprojekte schaffen und damit auch den Tod wieder als Bestandteil des Lebens mit in unsere Mitte holen durch einen Ruhewald, in dem wir direkt in der Erde begraben werden können.

Um eine Stiftung ins Leben zu rufen, wird ein Grundvermögen von 25.000 Euro benötigt. 

 

Um diese Summe in Geld oder Land zusammenzutragen, haben wir einen Verein gegründet:

 

Förderverein MUTTERLAND e.v.


Aufgaben und Zweck des Vereins bzw. später der Stiftung

1. Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Sinne des Grundgesetzes; insbesondere durch die aktive Förderung von Frauen und Mädchen in der Gesellschaft.

2. Förderung des Natur- und Umweltschutzes sowie insbesondere des Bodenschutzes. z. B. durch Unterstützung bei der Anlage von Biotopen und naturnahen Pflanzungen.

3. Förderung der Jugend- und der Altenhilfe z. B. durch Mittelvergabe an Wohnprojekte, die Menschen Entwicklungsfreiräume geben möchten, um neue Formen des sozialen Miteinanders zu erproben.

4. Förderung der Völkerverständigung z. B. durch den Austausch mit matriarchalen Kulturen (China, Indien, Afrika, Südsee) und die Förderung von dafür angemessener Projekte.

5. Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung. z. B. durch Seminare und Workshops, insbesondere zu den Themen: Wohnen, Umgang mit Grund und Boden, Bevölkerungsentwicklung und zukünftige Struktur unserer Gesellschaft.

6. Förderung von Wissenschaft und Forschung zu den Themen der Stiftung (matriarchalen Strukturen: z. B. gemeinschaftliches Wohnen, Boden, Ökologie) und damit zusammenhängender Themengebiete.

Wir haben ...

Unsere ersten beiden Grundstücke, die wir gestiftet bekommen, liegen in Rheinland-Pfalz. 

Eines der Grundstücke ist so groß, dass wir hier Feste feiern und mit der Natur in Kontakt treten können. Hier wollen wir einen Menhire setzen als Mittelpunkt und geomantischen Kraftort. 

 

Wir haben auch schon einige Sympathisantinnen und sogar schon eine Hüterin gefunden, die ein Stück MUTTERLAND verantwortlich pflegen will (sauber halten, Zäune flicken, Mähen oder Schafe drauf schicken etc.). 

Weitere Sympathisantinnen können sich gern bei uns melden und dann auch Mitfrau werden.